Bardolino

Der Gardasee ist ein überaus beliebtes Urlaubsziel für Touristen aus aller Welt. Rund um den See verstreut liegen ein paar schöne Städtchen, die ihren ganz eigenen Reiz haben. So zum Beipiel Bardolino: Weinliebhaber werden diesen Ort zumindest dem Namen nach kennen und schätzen. Der Bardolino ist ein süffiger Rotwein, als Rosé Chiaretto unter Kennern bekannt, der nicht nur zu gutem Essen gerne getrunken wird. Doch zurück zum Städtchen Bardolino an der Ostseite des Gardasees mit seinen knapp 6.700 Einwohnern, das rund 30 Kilometer von Verona entfernt liegt. Bekannt ist diese Region auch unter Riviera degli Olivi, denn nicht nur Wein wird hier angebaut, sondern auch sehr aromatische Oliven. Die Verköstigungen von Weinen und edlem Olivenöl sollten sich Besucher von Bardolino am Gardasee auf keinen Fall entgehen lassen. An zahlreichen Kellereien und Ölmühlen kommt man vorbei bei einem entspannenden Spaziergang durch die sanften Hügel über dem Gardasee.

Italienische Gastfreundschaft spürbar

Das ist selbstverständlich noch nicht alles, was Bardolino zu bieten hat. Zahlreiche Unterkünfte erfüllen selbst höchste Ansprüche. Naturliebhaber finden schöne Campingplätze vor, und Familien fühlen sich in den Ferienwohnungen oder einem Ferienhaus Italien richtig wohl. Die sprichwörtliche italienische Gastfreundschaft erlebt man hier wirklich überall. Ob Sie ein Sterne-Restaurant besuchen oder eine der vielen gemütlichen Weinstuben aufsuchen, jeder Gast wird herzlich Willkommen geheißen. Bardolino hat eine wunderschöne, urige Altstadt mit kleinen Läden und vielen Cafés zum Ausruhen. Am Abend können Sie sich in einer der vielen Bars und Discotheken amüsieren - denn Nachtschwärmer kommen voll auf ihre Kosten.

Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten

Sollte einmal nicht so gutes Wetter sein - was eher selten der Fall ist bei einem Besuch in Bardolino am Gardasse, denn das angenehme mediterrane Klima ist dafür nicht bekannt - so lohnt sich ein Besuch im Ölmuseum. Hier erfährt der Besucher alles über Olivenöl, den Anbau und die Herstellung der verschiedenen Sorten. Im angeschlossenen Shop können Sie zudem probieren und sich ein Stück vom Urlaub mit nach Hause nehmen. Die Vielfalt der angebotenen Produkte aus Oliven überrascht selbst Experten. Kulturfreunde schauen sich hingegen die alten Kirchen an, die liebevoll erhalten werden. San Severo, San Zeno und San Colombano sind hier zu nennen. San Severo bietet Fresken aus dem 12. Jahrhundert. San Zeno stammt etwa aus dem Jahr 807 und ist ein seltenes Zeugnis karolingischer Baukunst. San Colombano gehörte zu einer Klosteranlage aus dem 9. Jahrhundert. Wer es lieber sportlich mag, der steuert eine der Fahrradverleihstationen oder einen der Tenniscourts an.

Traumhafte Strände

Zu Bardolino gehört das Örtchen Cisano. Wunderschöne Strände sind hier zu finden, die perfekt geeignet sind für Kinder. Der feine Sand fällt sanft ab, große Wellen gibt es nicht, und Kinder können hier den ganzen Tag spielen. Die Erwachsenen mieten sich Tretboote, Kanus oder Surfbretter.

Mehr Informationen zu dem Städtchen Bardolino am Gardasee findet man auf http://www.gardasee.at/orte/bardolino.html

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung