Die Orte rund um den Gardasee

Die vielen verträumten Örtchen rund um den Gardasee zu beschreiben, würde Tage dauern. Jedes für sich hat seinen ganz eigenen Reiz, und am besten verschafft sich der Urlauber einen Eindruck, indem er den ganzen See umfährt. Das kann der Besucher mit dem eigenen PKW oder mit Hilfe des öffentlichen Busverkehrs, der die Städtchen verbindet.

Urlaubsorte am Gardasee entlang der Gardesana

Um möglichst viel zu sehen, sollten Sie die Gardesana entlang fahren, die Uferstrasse des Gardasees. Am westlichen Ufer beginnt die Gardesana Occidentale in Riva del Garda, wo steile Berghänge bis zum Ufer reichen. Der Morgensonne entgegen auf der schmalen Straße mit ihren etwa 70 Tunneln kommt der Besucher zunächst in Limone sul Garda an. Man muss schon sehr großes Pech haben, wenn man hier nicht in irgendeiner Form der Zitrone begegnet, denn dies ist ein Anbaugebiet für sie. Zu Fuß begeben Sie sich hier in die malerische Altstadt und trinken an einem der beiden entzückenden Häfen einen aromatischen Kaffee, bevor es weitergeht nach Gargnano. Kultur pur erwartet die Besucher in diesem eleganten Städtchen, das gerade im Sommer ein Highlight nach dem anderen bietet. Oldtimerrennen und Segelregatten sind nur zwei davon. Findet davon gerade keines statt, sieht sich der Besucher hier die vielen alten Palazzi und Kirchen an, die vom Prunk aus alten Zeiten berichten.

Einen atemberaubenden Blick auf den Gardasee

Von Gargnano aus schlängelt sich die Uferstraße auf die Halbinsel Sirmione. Sie bietet nicht nur das weltberühmte Thermalbad, sondern auch süße kleine Strände, an denen Sie sich von der Fahrt erholen können. Einen atemberaubenden Blick auf den Gardasee hat man vom Turm der Skaligerburg. Die Altstadt von Sirmione ist genau wie die von Limone sul Garda nur zu Fuß zu erkunden. Der nächste Halt ist in Peschiera del Garda. Ab hier heißt die Gardesana Occidentale dann Gardesana Orientale und führt am Ostufer des Gardasees entlang. Der Besucher sollte einen Spaziergang an dem wildromantischen Austritt des Flusses Mincio aus dem Gardasee unternehmen. In Bardolino kommt man um eine Weinprobe nicht herum. An den traumhaften Stränden des Ortsteils Cisano bereitet sich der Urlauber auf die Fahrt nach Garda vor. Im riesigen Garten der Villa Albertini bekommt jeder Besucher eindrucksvolle Impressionen der hiesigen Landschaftsarchitektur. Malcesine am Fuß des Monte Baldo liegt schon am nördlichen Teil des Gardasees. Nach viel sanfter, hügeliger Idylle ist die raue Bergwelt eine echte Überraschung. Über Torbole-Nago führt die Uferstraße wieder nach Riva del Garda am nördlichsten Zipfel des Gardasees. Torbole-Nago ist das Mekka für Wassersportler. Vor allem junge Leute zieht es hier hin, und das Partyleben ist entsprechend bunt.

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung