Riva del Garda

An der Nordspitze des Gardasees liegt Riva del Garda, eine der größeren Städte am See mit etwa 16.000 Einwohnern. Dieser anerkannte Kurort ist erst seit 1919 italienisch, vorher gehörte er zu Österreich-Ungarn. Riva del Garda liegt eingebettet zwischen dem See und den Bergen der Brenta Gruppe mit gut 3000 Meter Höhe. Entsprechend vielseitig ist hier das Freizeit- und Erholungsangebot, im Sommer und auch in den Wintermonaten.

Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda

Die erste Erkundung der Sehenswürdigkeiten von Riva del Garda führt zur Rocca di Riva, einer imposanten Stadtburg aus dem 12. Jahrhundert, in der das städtische Museum untergebracht ist. Diese Burg ist ganz ins Wasser gebaut, und bei Nacht angestrahlt bietet sie ein atemberaubendes Bild. Nicht weit davon entfernt, 34 m hoch aufragend über dem Hafen von Riva, steht der Torre Apponale, dessen leichte schiefe Haltung keine optische Täuschung ist. Wenn Touristen diesen hinauf steigen, haben sie einen eindrucksvollen Rundblick auf die Stadt und den Hafen von Riva des Garda. In einem der gemütlichen Straßencafés sieht man dem Treiben dort zu und genießt ein köstliches italienisches Eis oder einen leckeren Kaffee oder aber die regionale Küche. Die spontane Entscheidung für eine der vielen Touren mit dem Schiff über den Gardasee wird kein Besucher bereuen. Überraschend ist die mediterrane Vegetation, die oft so nah an den Brenta-Dolomiten nicht vermutet wird: Vom Schiff aus sieht der Besucher Palmenhaine, Oliven und Zitronen werden angebaut, und Lorbeerbäume ergänzen das Grün. Auch die Strände und den großen Uferpark erkennen Sie bei einer Rundfahrt auf dem See. Am Strand und im Park fühlen sich Familien besonders wohl, und für Kinder sind diese Plätze einfach wunderbar geeignet.

Geheimnisvolles Bergseewasser und sportliche Highlights

Eine Abwechslung vom Strand am See bieten zwei kleine Bergseen mit geheimnisvollem dunkelgrünem sauberem Wasser. Die klare Bergluft lässt einen tief durchatmen, und sämtliche Sorgen werden vertrieben. Lago di Ledro und Lago di Tenno sind nach kurzer Fahrt über schmale Straßen erreichbar und bieten Stille und Erholung pur vom Bummeln in der Stadt. Vom Lago di Tenno rauscht der 100 m lange Wasserfall Varone ins Tal. Riva del Garda ist zudem Ausgangspunkt für Wanderungen in die Berge. Unzählige Kilometer können Sie auf den Wegen zurücklegen und immer hier und dort in die Berghütten einkehren. Mountainbike-Sportler finden perfekte Bedingungen, ob Anfänger oder Profi, die zum Teil geführten Touren lassen einen die rätselhafte Bergwelt erfahren, wie man es noch nicht kannte. Freunde des Reitsports erleben die Ausritte hoch zu Ross, und die Paraglider schauen sich alles von oben an.

Riva del Garda hat also einiges zu bieten. Nicht umsonst ist der Ort einer der beliebtesten für Urlauber am Gardasee. Haben sie sich schon einmal überlegt, dass sie dort auch eine Immobilie kaufen könnten um damit unabhängig zu sein und immer dann an den Gardasee fahren zu können wann sie Lust und Zeit haben. Dies ist der Traum von vielen und es muss auch nicht unbedingt unerschwinglich sein, solange es keine Immobilien direkt am Ufer des Gardasees sein müssen. Auch in Italien empfiehlt sich die Einschaltung von einem Immobilienmakler, der neben den üblichen Leistungen auch etwaige Sprachschwierigkeiten aus dem Weg räumen kann.

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung